Start
Die Region
Donauradweg
Donautalrouten
Themen-&Flussrouten
Kontakt
Radelspaß 2016
Radelspaß 2015
Radelspaß 2014
Radelspaß 2013
Radelspaß 2012
Radelspaß 2011
Radelspaß 2010
Radelspaß 2009
Radelspaß 2008
Radelspaß 2007
Radelspaß 2006


Hier geht´s zu
unseren Partnern:


Dillinger Land

Familien- und Kinderregion Günzburg

Landkreis Neu-Ulm


> Zur Schwäbischen Kartoffeltour 

Bayerisch Schwaben
> Tourismusverband Bayerisch Schwaben


Suche:
finden!

DONAUTAL RADELSPASS 2007

Donautal-Radelspaß 2007: Radeln auf den Spuren der Römer!


Unter dem Motto „Radeln auf den Spuren der Römer“ ging der Donautal Radelspaß am 16. September 2007 in die dritte Runde. Die autofreien Strecken orientierten sich an den Routen der VIA Danubia und VIA Julia in den Landkreisen Dillingen und Günzburg. Sie luden zur Entdeckungsreise durch die Region Schwäbisches Donautal ein.

Zentralveranstaltung am Lauinger Rathausplatz mit vielen Aktionen

Der Lauinger Marktplatz als größter Radel-Rastplatz der Region: Hunderte Radfahrer schoben im Laufe des Tages ihren Drahtesel über das Kopfsteinpflaster und gönnten sich eine Pause beim Donautal-Radelspaß. Die Lauingerin Brigitte Kling ließ ihren müden Wadeln professionelle Hilfe zukommen. Gut 30 Kilometer über Gundremmingen, Offingen und zurück hatte sie in den Beinen – dann kümmerte sich Masseur Frank Börner um ihre Muskeln. "Ja, an den Waden, da spürt man es am meisten", sagte er, knetete und rieb. 

Gesundheit und Erholung werden in Lauingen, wo die zentrale Veranstaltung stattfand, generell ganz groß geschrieben. Auf der Showbühne, wo Radiomoderatoren vom Bayerischen Rundfunk durchs Programm führten, gab es Step-Aerobic mit Aero Jumps, Taekwondo und Thaiboxen sowie Körperfett-Messung. 

Genussradler von der Schwäbischen Alb

Auch Liane und Walter Hieber besuchten den Radelspaß und schauten sich das Treiben auf der Bühne aus der Entfernung an. Auch sie brauchten erst einmal eine Verschnaufpause. Immerhin kommt das Ehepaar aus Mögglingen auf der Schwäbischen Alb. Nachdem die beiden in Niederstotzingen die Räder vom Dachständer des Autos genommen hatte, ging es mit dem Rad über Günzburg und Offingen nach Lauingen. "So schöne Radwege haben wir auf der Alb nicht", betonte Liane Hieber.

Auch die Donau-Ries-Funskater aus Donauwörth nahmen die Anreise gerne in Kauf und nutzen den Eisstand, um sich für die Skaterstrecke zwischen Weisingen und Lauingen zu stärken.

Über 8000 Teilnehmer beim Donautaler Radelspaß

Der Donautal-Radelspaß ist in weitem Umkreis einzigartig: Hervorragend ausgeschilderte Routen über dutzende Kilometer durch zwei Landkreise, teilweise gesperrte Straßen und zig Angebote - kulinarisch und kulturell - am Rande der drei Strecken machten Lust auf den Radelspaß. So nahmen gut 8000 Radler und 600 Skater aus ganz Bayern am Donautaler Radelspaß teil. Auch der Dillinger Landrat Leo Schrell war stolz auf die gelungene Veranstaltung. Das Radwegenetz in der Region ist ein enormer Pluspunkt für das touristische Angebot der Region. Gerade für Genussradler und Familien sind die Strecken ideal, weil keine Berge zu bewältigen sind.

Informationen

... zur Strecke, Sehenswertes an den Strecken und vieles mehr finden Sie im Aktionsflyer. Für Fragen steht Ihnen das Donautal-Aktiv-Team unter 0 73 25 / 9 22 41 43 oder info@donautal-aktiv.de gerne zur Verfügung.
 


Streckenkarte
 

 

Kostenlos erhältlich: der ausführliche Rad- und Freizeitführer mit Radrouten für jeden Geschmack durchs Schwäbische Donautal mit zahlreichen Tipps für Ausflüge, zum Rasten und Übernachten (Auslaufmodell zzgl. 1,65 € Versand)

Radführer bestellen!


Veranstaltungen




Schnelle Routen-Auswahl

Impressum | © 2005 donautal aktiv